Auf den Spuren der Buckelapotheker

Sonneberg-Oberweißbach – Silvio Baack und Nina Neugebauer, Beschäftigte der Tagesförderstätte für mehrfach-schwerstbehinderte Menschen der Wefa Sonneberg, haben sich jüngst auf den Weg nach Lichtenhain gemacht. Begleitet wurden sie dabei von den beiden Gruppenfachkräften Franziska Schubart und Michael Schubart, die die zwei neugierigen Touristen mit dem Auto mitnahmen. In Lichtenhain angekommen, genoss die kleine Gruppe zunächst den herrlichen Ausblick in das schöne Schwarzatal, bevor es mit dem historischen Triebwagen weiterging, der zu einem Olitätenwagen umgebaut wurde. Während dieser Fahrt lernten sie so einiges über die Geschichte des Schwarzatals, zum Beispiel, dass Kräuter und Naturheilmittel – die sogenannten Olitäten – dort eine lange Tradition haben und von den Buckelapothekern in die ganze Welt verbreitet wurden. Von Lichtenhain aus fuhren sie nach Cursdorf und zurück.
Anschließend hieß es „Umsteigen, bitte!“ und weiter ging es mit dem Herzstück der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn, der 1,4 Kilometer langen Standseilbahn von Lichtenhain nach Obstfelderschmiede. Dabei überwanden Silvio und Nina mit ihren Betreuern während rund 18 Minuten Fahrt eine 25-prozentige Steigung und einen Höhenunterschied von 323 Metern. Sie ist somit die steilste Standseilbahn zum Transport normalspuriger Eisenbahnwagen. Nach der aufregenden Fahrt stärkten sich die vier Sonneberger bei einem Mittagessen, bevor sie mit der Standseilbahn zurück zum Ausgangspunkt fuhren. Sehr zur Freude aller Beteiligten ist die komplette Strecke barrierefrei und somit bestens für Rollstuhlfahrer geeignet, so dass dieser Ausflug nach Lichtenhain gewiss nicht der letzte für die Beschäftigten der Tagesförderstätte gewesen ist.

Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e.V.
Köppelsdorfer Str. 157 • 96515 Sonneberg • Telefon 03675 4091-110 • eMail info@diakoniewerk-son-hbn.de

 
MITGLIED IM LANDESVERBAND DIAKONISCHES WERK EVANGELISCHER KIRCHEN IN MITTELDEUTSCHLAND E.V.

Back to top