Das Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e. V. betreibt in den Landkreisen Sonneberg und Hildburghausen verschiedenste Angebote für Kinder, Jugendliche sowie behinderte und pflegebedürftige Menschen.
Zur Unterstützung unseres Teams in der Tagesförderstätte der Werkstatt für angepasste Arbeit (Wefa) am Standort Sonneberg suchen wir ab 1. Februar 2019

einen examinierten Altenpfleger (m/w)

mit abgeschlossener Berufsausbildung sowie Erfahrungen und Kenntnissen in der Betreuung von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen.

Ihr Aufgabenbereich umfasst im Schwerpunkt:
• Bildung, Förderung und Begleitung von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen im kognitiv-sozialen sowie lebens- und arbeitspraktischen Bereichen in Form von Einzelförderung und Förderung in einem Gruppenalltag,
• Durchführung von fachgerechten pflegerischen Leistungen,
• Konzipierung, Planung und Umsetzung sowie Dokumentation von individuellen Förderplänen, Erstellung von Beobachtungsdokumentationen,
• Planung und Durchführung von individuellen und gruppenorientierten Bildungseinheiten für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen,
• Mitwirkung an Projekten sowie Aktivitäten zur Teilhabe von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen am gesellschaftlichen Leben,
• Kontaktpflege und Sicherung einer engen Zusammenarbeit mit Eltern und Angehörigen sowie Betreuern.

Folgendes sollten Sie für diese Stelle mitbringen:
• abgeschlossene Berufsausbildung als Altenpfleger oder mit gleichwertigem Abschluss,
• erste Berufserfahrungen in der Betreuung und Begleitung von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen,
• grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Methodik/Didaktik der Berufs- und Arbeitspädagogik sowie eine ausgeprägte Beobachtungsgabe,
• psychische Belastbarkeit und die Fähigkeit, auf herausforderndes Verhalten deeskalierend zu reagieren,
• Flexibilität, Kreativität sowie die Bereitschaft zu eigenverantwortlichem Arbeiten in einem Arbeitsteam verbunden mit ausgeprägter Kommunikationsbereitschaft,
• Bereitschaft zur regelmäßigen und eigenverantwortlichen Erweiterung der Fach- und Handlungskompetenzen,
• mindestens Besitz eines PKW-Führerscheins.

Wir bieten Ihnen:
• eine interessante, vielseitige und herausfordernde Arbeitsaufgabe,
• einen Arbeitsplatz mit hoher Eigenverantwortung und umfassenden Gestaltungsmöglichkeiten in einem innovativen Umfeld,
• Möglichkeiten zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen,
• Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes der EKM (AVR-EKM),
• keine Schichtarbeit,
• keine Wochenendarbeit,
• eine Zusatzversorgung in der EZVK.

Die Stelle umfasst 31 Wochenstunden und ist nach TzBfG vorerst befristet bis einschließlich 31. Dezember 2019.

Die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche ist erwünscht.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis 25. Januar 2019 an das

Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e.V.
Isabel Otto
Köppelsdorfer Straße 157
96515 Sonneberg

Oder
per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefonische Rückfragen richten Sie bitte ausschließlich an Frau Otto unter 0173/3986259.

loading...

Diakoniewerk der Superintendenturen Sonneberg und Hildburghausen/Eisfeld e.V.
Köppelsdorfer Str. 157 • 96515 Sonneberg • Telefon 03675 4091-110 • eMail info@diakoniewerk-son-hbn.de

 
MITGLIED IM LANDESVERBAND DIAKONISCHES WERK EVANGELISCHER KIRCHEN IN MITTELDEUTSCHLAND E.V.

Back to top